Pressemitteilung 16.06.2016

Franken feiert buntes Volksmusikfest

Bild: Die Gschrubbdn werden auch heuer für Stimmung sorgen.

Eingebettet in den Tag der Franken, aber unter bewährten Vorzeichen, so präsentiert sich das 29. Oberfränkische Volksmusikfest des Bezirks Oberfranken und der Arbeitsgemeinschaft Fränkische Volksmusik – Bezirk Oberfranken. Am Sonntag, 3. Juli werden rund

Ganz Franken schaut in diesen Tagen in Richtung Norden. Denn in Hof findet in diesem Jahr die zentrale Abschlussveranstaltung zum Tag der Franken statt. Dieser wird 2016 unter dem Motto „Patente Franken – Fränkische Patente“ unter Federführung des Bezirks Oberfranken stehen. Und auch die oberfränkische Volksmusikszene richtet ihre Blicke in die Saale-Stadt. Denn dort findet am Sonntag, 3. Juli im Rahmen des Tags der Franken das 29. Oberfränkische Volksmusikfest mit elf teilnehmenden Volksmusikgruppen aus ganz Oberfranken statt.

Die Bandbreite der verschiedenen Musikrichtungen wird – wie auch schon in den Vorjahren – wieder immens sein und alle Zielgruppen ansprechen. „In Hof werden die unterschiedlichsten Varianten der fränkischen Volksmusik zu hören sein: Vom Quetschen-Rock über die Blasmusik bis hin zur Saitenmusik. Für jeden wird etwas dabei sein“, verspricht der neu gewählte Vorsitzende der ARGE Fränkische Volksmusik – Bezirk Oberfranken, Bertram Popp.

Zum Auftakt werden die Blasmusikfreunde um 11.00 Uhr im Bürgerpark am Theresienstein mit einem Promenadenkonzert der Krebsbacker unter Leitung von Gerd Kögler auf ihre Kosten kommen. Um 12.00 Uhr schließt sich die offizielle Eröffnung durch Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler an. Danach wird Jürgen Gahn von der ARGE Fränkische Volksmusik die teilnehmenden Gruppen in gewohnter Weise vorstellen.
Diese verteilen sich im Anschluss auf verschiedene Spielstätten, die allesamt fußläufig zu erreichen sind. In Meinels Tenne werden ab 13 Uhr die Krebsbacker sowie die Haislamusikanten zu hören sein, während in Schmidts Keller in der Brauerei Scherdel die Fichtelseer Hausmusik ihre musikalischen Kostproben zum Besten geben. Die Kemmärä Kuckuck und das Rotmain Trio spielen im Hospitalstift auf, eher zünftig geht’s in Meinels Bas bei der Gruppe Quetschen Rock und der Brauhausmusi zu. In der dazugehörigen Absolventenstube stimmen die Waldsteinsaiten und Helmut Spörl mit seiner Konzertina eher leisere Töne an.

In den Hofer Gassen anzutreffen sind die Gschrubbdn und das Freie Fränkische Bierorchester. Sie werden während des 29. Oberfränkischen Volksmusikfestes im gesamten Hofer Stadtgebiet unterwegs sein und die Besucher der Innenstadt mit fränkischer Volksmusik versorgen. Die Volkstanzgruppe der Landjugend Zedtwitz sorgt ebenfalls im ganzen Stadtgebiet mit ihren Tanzeinlagen für Unterhaltung. Um 16.00 Uhr treffen sich die elf teilnehmenden Musikgruppen dann auf dem Platz an der Freiheitshalle. Dort begrüßen sie die ankommenden Gäste, die zum zentralen Festakt anlässlich des Tags der Franken in den Festsaal geladen sind.

„Wir freuen uns auf ein buntes Volksmusikfest in Hof. Gerade durch die Verbindung mit dem Tag der Franken werden unsere Musikgruppen sicher zahlreiche Besucher aus allen fränkischen Regionen begeistern“, lädt Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler Besucher aus nah und fern ein.

Der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen unter www.tagderfranken2016.de